Nationalpark Monteverde bei Santa Elena

Der nächste Nationalpark winkt, diesmal in der Höhe im Regenwald. Der Bus erklimmt die 1.200 m Marke und es wird deutlich kühler. Angenehm nach der Hitze in Quepos. In Santa Elena angekommen, mache ich mich auf zu meiner Unterkunft. Sie ist nur gute 5 Minuten vom Zentrum entfernt und in einer Nebenstraße gelegen. Ein sehr ruhiges kleines Apartment, wenn auch mit kleinen Macken. So kann z.B. die Badezimmertür nicht geschlossen werden und es riecht zunächst ein wenig muffig.

Vorgenommen habe ich mir zwei Parks, die ich von Santa Elena aus besuchen möchte. Und ich will nochmal eine Nachttour wagen, weil es mir die Frösche so angetan haben.